Analyse Umstellung von pneumatisch betriebene auf elektrisch betriebene Montagewerkzeuge

Ausgeführt von:

  • Lamprecht Christopher
  • Panzl Lukas

Homepage Schlotterer

Analyse Umstellung von pneumatisch betriebene auf elektrisch betriebene Montagewerkzeuge

Projektbeschreibung:

In unserer Diplomarbeit mit dem Titel „Analyse Umstellung von pneumatisch betriebenen auf elektrisch betriebene Montagewerkzeuge“ wird analysiert, welcher Antriebstyp – pneumatisch oder elektrisch – für das Unternehmen Schlotterer in Bezug auf Effizienz, Kosten und Nachhaltigkeit am besten geeignet ist. In der Herstellung sind Handwerkzeuge für alltägliche Tätigkeiten wie Bohren, Schrauben und Nieten unverzichtbar. Bislang waren diese Instrumente hauptsächlich pneumatisch ausgestattet, was eine kostspielige Infrastruktur zur Versorgung mit der erforderlichen Druckluft erfordert. Allerdings könnten elektrische Werkzeuge aufgrund technologischer Fortschritte in der Akkutechnologie eine ökonomisch attraktivere Option sein.

Das Ziel dieser Arbeit ist es, ein Konzept zur Gegenüberstellung der beiden Technologien zu erarbeiten. Dabei werden sowohl die technischen Aspekte als auch die ökonomischen Folgen einbezogen. Eine ausführliche Untersuchung wird durchgeführt, die nicht nur die Ausgaben und die Leistungsfähigkeit der Instrumente berücksichtigt, sondern auch die langfristigen Vorzüge und potenziellen Gefahren aufzeigt.

Die Resultate dieser Studie sollen helfen, Entscheidungen über künftige Investitionen in Schlotterers Montagewerkzeuge zu vereinfachen. Indem die technischen und ökonomischen Faktoren sorgfältig berücksichtigt werden, entsteht eine stabile Grundlage für die Entscheidungsfindung, die letztendlich zu einer Steigerung der Effizienz und einer Senkung der Produktionskosten führen könnte.