Ausstellungen

Ausstellung in der Berchtoldvilla

Jänner 2024

Die erste grosse Ausstellung des Jahres unserer Bildhauerei wurde an einem besonderen Ort, der Berchtoldvilla in Nonntal, eröffnet. Unsere SchülerInnen und AbsolventInnen waren mit über 60 Exponaten vertreten. Die Kuratorinnen der Karl-Weiser-Stiftung, 250 geladene Gäste und auch Festredner LH-Stellvertreter Stefan Schnöll zeigten sich bei der Vernissage begeistert von der Bandbreite und dem künstlerischen Niveau der gezeigten Objekte. Allen gemeinsam war die Freude, dass es gelungen ist, jungen KünstlerInnen mit dieser Ausstellung eine erstklassige Präsentationsmöglichkeit zu schaffen und sie so in ihrer Entwicklung zu fördern. 

Weihnachtsausstellung in der Alten Saline in Hallein

Dezember 2023

Seit mehreren Jahren stellt die HTL Hallein Werke ihrer Schüler:innen traditionell im Rahmen der Halleiner Weihnachtsausstellung aus.

Der Verdampferturm der Alten Saline, bietet dazu eine außergewöhnliche Kulisse.

Beiden gemeinsam ist die lange Geschichte mit der Salztradition der Stadt Hallein. 

 

 

Ausstellung der Meister:innen in der Alten Saline in Hallein

Dezember 2023

Die Absolvent:innen der Meisterklasse stellen ihre Werke im Verdampferturm der Saline Hallein aus..

Kunstwerke in Holz, Stein, Keramik und Metall werden gezeigt.

Mit dabei: Laurence Wimmer, Ida Theusinger,..

In Kooperation mit der Wirtschaftskammer Salzburg wird an der HTL Hallein, seit gut10 Jahren die Möglichkeit geboten, einen Meisterkurs zu besuchen und die Meisterprüfung abzulegen.

151 HTL Hallein

Ausstellung 78 Bildhauer*innen – 243 Objekte

Die Stadt Hallein war bis Ende der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts bekannt für die Papierproduktion und ihre Salzgewinnung.
Dass Hallein aber auch zu den wichtigsten Bildhauerstätten Österreichs zählt, ist nur wenigen Insidern bekannt. Zwar wissen einige Halleiner*innen, dass die Knappen des Salzbergwerks für die Gründung der Bildhauerschule im Jahre 1871 verantwortlich waren, die Bedeutung dieser Schule für die Kunst Österreichs ist den meisten allerdings nicht geläufig.

Tatsächlich aber ist die Bildhauerschule in Hallein die erste berufsbildende Schule der k.u.k. Monarchie und somit die Urmutter aller HTLs. Darüber hinaus ist sie bei weitem die größte Bildhauerschule des gesamten Bundesstaates. Ihre Absolvent*innen zählen seit der Gründung der Schule zu den bedeutendsten Bildhauer*innen unseres Landes.
Um diese Tatsache stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, veranstaltet die Stadt Hallein gemeinsam mit der HTL Hallein im Sommer 2022 eine Ausstellung bedeutender Bildhauer*innen mit Bezug zur Stadt Hallein.

Nachstehend finden Sie eine Auflistung aller teilnehmenden Bildhauer*innen inkl. der zugehörigen Stationen:
Auflistung Bildhauer*innen

https://tvthek.orf.at/profile/Salzburg-heute/70019/Salzburg-heute/14143525

Hallein: Eine Salzmetropole als Bildhauerzentrum – news.ORF.at

Abschlussausstellung Brennerei Vogl

 

Die Abschlussklasse 2023 zeigte ihre Projekte in der Traditionsbrennerei der Familie Vogl in Hallein.

Die große Materialvielfalt begeisterte nicht nur Eltern, Freunde und Kunstinteressierte. 

Abschlussausstellung Grossgmain

Galerie – Das Zimmer – 2016 – Proportion

Proportion an sich bestimmt ein Verhältnis von Längen und Breiten zueinander. Somit stellt sie für uns einen wichtigen Leitfaden in der Kunst dar, denn alles ist in einem bestimmten Verhältnis aufgebaut, in der Kunst wie auch im Leben. Sei es das Objekt und der Raum, der es umgibt oder die Art und Weise, wie ein Bild gestaltet wurde. Proportion ist allgegenwärtig und prägt sowohl die Kunstschaffenden als auch die Kunstbetrachtenden in ihrem Denken. In dieser Ausstellung zeigten wir verschiedenste Arbeiten von Schüler:innen der Bildhauerklasse der HTL Hallein. Unter anderem Radierungen, Holzdrucke, sowie Fotografien aber auch Zeichnungen aus dem Unterricht. Die schwarz-weiß Fotografien wurden in der Saline Hallein aufgenommen.

Die Laudatio wurde von Matthias Wanninger gehalten, Penelope Schuh führte durch das Programm.

Gesamtleitung: Mag. Rose Winkler
Graphische Arbeiten unter der Leitung von Eva Mösenender
Fotografie unter der Leitung von Margarete Thuswaldner

Beteiligte Schüler*innen: Romina Wiesenberger, Penelope Schuh, Olivia Blasovich, Michaela Einwallner, Tia Gaught, Stefanie Breitenberger, Teresa Zwigl, Laura Schulte, Helene Esterer, Julia Maurer, Andrea Tia, Ante Galic, Jakob Dobaiz, Jakob Thaler, Dominik Höllwart, Dominik Lubitz, Tobias Kropp, Jonathan Klinger, Ronaldo Laimer, Robert Söllner.