')">

Design von A bis Z

Burmester-Kurvenschablonen

Preislich günstige Kurvenschablonen zum Präzisieren von Freihandzeichnungen. Im Transportation Design werden alternativ →Ship Curves verwendet.

Burmester-Kurvenschablone

Clay

Industrie-Plastillin zum Erstellen von Designmodellen. Wird vor allem in der Autoindustrie verwendet – bis zur Grösse eines 1:1-Modells. Verarbeitung: Erhitzen in einem Ofen auf ca. 60 Grad Celsius, Auftrag per Hand, Bearbeiten mit → Claywerkzeugen. Clay kann auch gefräst werden.

Claywerkzeug (clay modeling tools)

Zu den wichtigsten zählen Ziehklingen (steels) aus Federstahl und Modellierschlingen (wire tools). Clay wird in erkaltetem Zustand bearbeitet – gröbere Arbeiten können aber auch erfolgen, wenn der Clay noch warm ist. Um eine weitere Clay-Schicht aufzutragen, wird der Untergrund mit einer →Heissluftpistole(heat gun) vorgewärmt.

Clip Compass

In diesen Spezial-Zirkel können fast alle Zeichengeräte (Kugelschreiber, Marker, Farbstifte, …), aber auch Cutter eingeklemmt werden.

Ellipsenschablonen (ellipse guides)

Zum Präzisieren von Freihandskizzen. Die Schablonen besitzen Gradzahlen (10-80 Grad), die die Breite der Ellipsen angeben.

csm_Ellipse_Guides_01_da024b2f03

Illustrator

Vektorbasiertes Zeichenprogramm. Grafiken können beliebig ohne Qualitätsverlust skaliert werden. Neben der Gestaltung von Logos und Plakaten kann Illustrator auch zum Ansteuern des hauseigenen →Trotec-Lasers verwendet werden. Die Linienzüge der Illustrator-Datei übersetzt der Laser in Schneidkonturen oder flächige Gravuren.

csm_Illustrator_snap_shot_1c12df38ea

Japan-Spachtel

Preisgünstige Spachtel für vielfältige Anwendungen, insbesondere für das Auftragen von →Polyester-Spachtelmasse auf →Polyurethan-Hartschaumoder als einfache Ziehlinge für die Bearbeitung von →Clay.

Marker

Ähnlich einem Filzstift, aber mit breiter und schmaler Spitze. Meist nachfüllbar. Wichtiges Zeichen-Tool für Grafiker und Designer. Farbverläufe sind nur eingeschränkt möglich – besser eignen sich dafür →Pastellkreide, →Airbrush oder →Photoshop.

Pastell-Kreide (pastels)

Für weiche Farbverläufe. Die Kreide wird mit einer Klinge abgekratzt, sodass ein feines Pulver entsteht. Mit einem Baumwolltuch wird die Kreide auf Marker-Papier aufgetragen. Es können auch mehrere, verschiedenfarbige Schichten einander überlagern, sofern diese zwischendurch mit einem Fixativ geschützt werden.

csm_Pastellkreide_Skizze_bac51d4c28

Photoshop

Pixelbasiertes Bildbearbeitungsprogramm, ursprünglich für Fotografen entwickelt. Designer verwenden es nicht nur zum Retuschieren, sondern auch zum digitalen Zeichnen. Alternativen: Autodesk SketchBook Designer oder Corel Painter. Vektorbasierte Grafiken werden mit →Illustrator erstellt.

csm_Photoshop_Screen_Shot_bc3054c50b

Polyester-Spachtelmasse

Vielfältig einsetzbare, 2-komponentige Paste zur Herstellung von Designmodellen. Relativ hohe Endhärte. Wird mit einer Japanspachtel in der Regel auf einen Schaumkern aufgetragen. Gut schleifbar, hohe Kantenstabilität.

Polyurethan-Hartschaum

Im Designmodellbau werden meist zwei Arten von Hartschäumen verwendet:

Die einen bestehen aus Polystyrol (PS), die anderen aus Polyurethan (PU). Während der →Polystyrol-Hartschaum zwar preisgünstig, aber empfindlich gegenüber Lösungsmitteln ist, zeichnet sich der Polyurethan-Hartschaum durch eine bessere Bearbeitbarkeit aus und ist in vielen Dichten lieferbar. Die Bearbeitung kann manuell oder auch mit der CNC-Maschine erfolgen.

Ship Curves

Im Transportation Design oder für grössere Zeichenformate eignen sich Ship Curves besser als die →Burmester-Kurvenschablonen.

csm_Ship_Curves_480d09ac1e