Unsere Teilnahme am Eternitwettbewerb hat Tradition. Auch heuer wieder beteiligte sich die die HTL HALLEIN mit ihrem 5. Jahrgang Hochbau/Holzbau an dem von den Eternit Werken Ludwig Hatschek AG ausgeschriebenen, über viele Grenzen hinaus bekannten Gestaltungswettstreit für HTL Schüler/innen, der 2017 zum 25. Mal stattfand.

Sehr engagiert, bisweilen gar leidenschaftlich gingen unsere Schüler/innen die Aufgabe an:

„Entwurf eines Refugiums für eine Künstlerin“

Diese nicht gerade alltägliche Aufgabenstellung bot die Möglichkeit ohne Vorbilder im Hinterkopf, frisch und frei eigene Raumvorstellungen zu entwickeln und wurde von unseren Schüler/innen erfreulich vielfältig interpretiert.

Die außergewöhnlich hohe Qualität der Schüler/innenarbeiten überraschte und beeindruckte die Jury unter dem Vorsitz von Frau Architektin Dipl.- Ing. Cora Forsthuber-Martinek. In Ihrem anschließenden Jurybericht gab es deshalb ausschließlich lobende Worte für unsere Maturanten/innen.

Die Preisträger wurden in 2 Wertungsdurchgängen eruiert. Die Entscheidung der Jury fiel einstimmig und ergab als Preisträger:

1. Preis ex aequo: Lukas Lautischer und Florian Holzmayer
2. Preis: Michael Moisl
3. Preis: Patrick Absmann
Anerkennungspreis: Klaus Herzog

Die Juryvorsitzende wandte sich dann noch sehr persönlich unseren Teilnehmer/innen zu und gab jedem/r Einzelnen nützliche Hinweise, die gewiss wertvolle Impulse geben für künftige Arbeiten.

Anfang Juni treffen sich alle teilnehmenden Schüler/innen aus ganz Österreich, von den Eternit-Werken großzügig eingeladen, in Vöcklabruck zu einem großen, immer bestens organisierten Abschlussfest mit offizieller Preisverleihung. Dann kommt neben dem selbstverständlich intensiven Austausch von Erfahrungen und Ideen der teilnehmenden Schüler/innen auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Eine Bigband wird das Fest traditionellerweise musikalisch umrahmen.

Wir danken Frau Architektin DI Cora Forsthuber-Martinek aus Salzburg ganz besonders für Ihr Mitwirken an der HTL Hallein. Selbstverständlich und nun schon zum wiederholten Male geht unser besonderer Dank für die alljährlich stattfindende Ausschreibung des Schülerwettbewerbes an die Fa. Eternit, vertreten durch Herrn Ing. Klaus Pader. Ein herzliches Dankeschön richten wir an unseren Kollegen Mag. Harald Fussenegger, der als Sachpreisrichter Teil der Jury war.

Hallein, 15.Mai 2017 Vinzenz Zeilinger & Roland Lienbacher e.h.